Gebiete


Links und rechts der Donau reifen saftige, finessenreiche Weine, vor allem Riesling und Grüner Veltliner, geprägt durch WinzerInnen mit sehr großem Lagenbewusstsein.


In und um die Kultur-und Shoppingmetropole Wien finden sich Spezialitäten wie Spätrot, Gemischter Satz oder St. Laurent, Weine mit Geschichte, ausgebaut in modernster Kellertechnik.


Im wildromantischen Hügelland finden sich duftige, frische, rassige Weine, vor allem aus den Leitsorten Sauvignon Blanc, Morillon, Weißburgunder und Muskateller.


Auf steilen Terrassen im engen Donautal gedeihen besonders Riesling und Grüner Veltliner, ausgebaut als schlanke „Steinfeder“ über das elegante „Federspiel“ bis zu noblen, monumentalen „Smaragden“.


An den Ufern des flachen Steppensees reift eine Sortenvielfalt an aromatischen Weißweinen über kräftige Rotweine wie Zweigelt bis hin zu den weltberühmten Süßweinen.


Das geschichtsträchtige Burgenland ist die Wiege für eine große Sortenvielfalt an kräftigen Weißweinen, rassigen Rotweinen wie Blaufränkisch oder Pinot Noir und delikaten Süßweinen, besonders den Ruster Ausbruch.


Vor den Toren Wiens in sanften, hügeligen Landschaften finden sich fruchtig-würzige Grüne Veltliner mit dem berühmten „Pfefferl“ sowie Rotweine wie Zweigelt und Blaufränkisch mit Frucht und Eleganz.